Sehenswürdigkeiten Argentinien

Buenos Aires wird vor allem von den Touristen als das sogenannte Paris des Südens bezeichnet. Man sollte hier eine Tango-Nacht miterlebt haben. Auch der Besuch einer Estancia ist bei jedem Besucher des Landes Tradition. Hier kann man die typischen Fleisch-Spezialitäten probieren. Hierzu zählt vor allem das Asado, was in Argentinien schon sehr viele Jahre Tradition hat.

Bekannte Persönlichkeiten und attraktive Stadtteile

Zudem gibt es aber auch unter den Sehenswürdigkeiten Argentiniens berühmte Plätze, wo bekannte Persönlichkeiten gelebt haben oder gar auch beerdigt sind. Zu diesen Persönlichkeiten zählen Carlos Gardel, Eva Peron oder auch Jorge Luis Borges. Es sind aber nicht nur berühmte Menschen, welche die Touristen anlocken, sondern auch die Einkaufszentren. Hier hat man nicht nur eine große Auswahl an den verschiedensten Produkten, sondern man hat durch den günstigen Wechselkurs auch sehr niedrige Preise. So macht das Einkaufen mit Sicherheit jedem Spaß. San Telmo ist ein sehr berühmter Stadtteil in Buenos Aires. Hier findet man ein altertümliches Flair vor, welches jeden Touristen in die damalige Zeit versetzen wird. Der Stadtteil ist sehr berühmt wegen dem Antikmarkt am sogenannten historischen Plaza Dorrego. Dort, an diesem besonderen Platz, sieht man auch sehr viele Tango-Tänzer oder Artisten. Recoleta ist sehr berühmt für seine Galerien und den sogenannten Recoleta Friedhof.

Sehenswürdigkeiten gibt es in Argentinien sehr viele. Somit ist es auch klar, dass sehr viele Touristen dieses Land besuchen wollen. Zudem sind das Klima und die Vegetation sehr vielseitig, sodass hier für jeden Geschmack etwas dabei ist und man als Tourist auf einer Argentinienreise die Vielseitigkeit des Landes entdecken kann.