Argentinien Klima

Argentinien ist eine Republik im Süden von Südamerika. Zudem ist dieses Land auch der achtgrößte Staat der ganzen Welt und der Zweitgrößte des Kontinents. So findet man in Argentinien sehr bewachsene Flächen aber auch karge Sandwüsten. Des weiteren findet man aber auch sehr große Wasserfälle oder gefrorene Seen. Deutschland wirkt flächenmäßig gegenüber Argentinien winzig. Das sollte man bei der Planung einer Argentinien Reise bedenken.

Unterschiedliche Klimazonen

Diese Abwechslung lockt jedes Jahr sehr viele Touristen an. Das Klima in Argentinien ist vielseitig im Nordosten herrscht tropisches Klima. Im Süden hingegen herrscht kaltes Klima. Im Nordwesten hingegen herrscht wieder sehr trockenes Klima. Hier findet man auch kaum Vegetation. Um Osten hingegen gibt es sehr starke Nebelfelder und das bei suptropischem Argentinien Klima. Flora und Fauna könnten bei diesen Klimazonen unterschiedlicher nicht sein. In jedem Gebiet leben beispielsweise die unterschiedlichsten Tiere. Argentiniens Klima macht das Land an sich sehr artenreich. So bieten sich schöne Rundreisen an, damit man auch von jedem Stück Argentinien einen Eindruck gewinnen kann.

Wunderschöne Landschaften

Hier bietet sich eine mehrtägige Rundreise sehr gut an. Egal ob mit dem Fahrrad oder auch zu Fuß, man kann die wunderschönen Landschaften sehr gut genießen und die entsprechenden Sehenswürdigkeiten entdecken. Argentiniens Klima ist durch seine Vielseitigkeit sehr einzigartig und auch in keinem anderen Land so zu finden. Sehr beeindruckend sind die Wasserfälle mit dem wunderschönen dicht gewachsenen Regenwald.